Avocado mit Thunfischcreme

Wenn du mal weniger Zeit hast aber gerne einen leckeren und gesunden Snack essen magst, dann solltest du dir meine Thunfischcreme mal etwas genauer anschauen.

Durch den niedrigen Kohlenhydratgehalt sind Avocados meine Favoriten aber auch Genießer, die nicht immer auf Brot, Baguette und Co. verzichten wollen, finden in diesem Rezept einen tollen Brotaufstrich, der sich auch prima vorbereiten und anschließend unterwegs essen lässt.

Avocados sind sehr fettreich, enthalten viel Vitamin A und E und liefern große Mengen an Antioxidantien. Ich verwende stets Hass Avocados. Das sind die mit der schwarzen unebenen Haut. Aber natürlich kannst du auch die Fuerte Avocados, mit der grünen, glatten Haut, nehmen.

Wer keine Avocados mag, kann die Creme auch sehr gut pur oder zu hartgekochten Eiern essen.

Und wenn es mal ganz klassisch sein soll, dann schmeckt sie auch super auf Brot oder den entsprechenden Low Carb Varianten.

Dinge die du brauchst:

KochmesserStabmixer mit Quirltopf und evtl. ein Messlöffelset.

Zutaten:

185 g Thunfisch im eigenen Saft
1 – 2 EL MCT-Öl (z.B. Primal State) oder Kokosöl (z.B. Tropicai)
1 rote Zwiebel
3 EL gefrorener Bio Schnittlauch (frischer Schnittlauch geht natürlich auch)
1 gehäufter EL vollfette Mayonnaise (z.B. Hamker)
2 gehäufte EL Cremé Fraiche
1 – 2 TL Kapern
1 TL frischer Zitronensaft (keine Zitronensäure!)
1 kl. Knoblauchzehe
1 reife Hass Avocado
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Den Thunfisch mit der Gabel auseinander ziehen und in einem Sieb abtropfen lassen. Währenddessen die rote Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

Solltest du frischen Schnittlauch verwenden, kannst du diesen waschen und in kleine Röllchen schneiden. Das klappt auch wunderbar mit einer scharfen Schere.

Die Kapern kurz unter klarem Wasser abspülen, den Knoblauch schälen und pressen und die Creme Fraiche mit der Mayonnaise zu einer homogenen Creme verrühren.

Nun füge den Thunfisch, die Kapern, den Knobi, sowie die rote Zwiebel hinzu und püriere das Ganze. Die restlichen Zutaten dazu geben und mit einem Löffel verrühren.

Anschließend noch mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und fertig ist die Thunfischcreme.

Wenn du Sie mit einer Avocado genießen willst, dann darfst du diese nun der Länge nach halbieren und den Kern entfernen.

Dann verteilst du einfach die Thunfischcreme über die reife Avocado und löffelst sie mit einem Teelöffel aus.

Ich wünsche guten Appetit!

Im Kühlschrank hält sich die Thunfischcreme gut 2-3 Tage. Sollte sich dabei Flüssigkeit absetzen, reicht es, wenn du mit einem Löffel einfach alles erneut umrührst.

Tipp: Wenn du es gerne etwas schärfer magst, dann darfst du gerne Chiliflocken oder eine frisch gehackte Peperoni unter die Zutaten mischen.

P.S. Paläo-Fans dürfen die Creme Fraiche durch Mayonnaise oder Aioli ersetzen.

Menü schließen