Küchentipp: Zuckerfreie Süßigkeiten – Teil 2

Shownotes

Das Wichtigste in aller Kürze

Was du außer den Zutaten brauchst ist ein Wasserbad zum Schmelzen der Schokolade (z.B. von Wenco) sowie eine stabile Form für die Tafeln (z.B. Dr. Almond)

Zutaten für weiße Schokolade

  • 150 g Bio Kakaobutter (z.B. von Indigo) schmelzen
  • 100 g Zucker oder Zuckerersatz Im Personal Blender (z.B. von Keimling) zu Puderzucker verarbeiten. Alternativ geht auch Tapiokasirup oder Honig
  • 30 g Nussmus unterrühren (z.B. Mandelmus von Betty Butter)
  • 30 g Kokosmilchpulver (z.B. von Tropicai) unterrühren
  • Optional: 1 TL Vanille Extrakt oder Gewürze
  • Gut verrühren, bis alle Klümpchen verschwunden sind
  • In eine Form füllen und in den Kühlschrank stellen, min 3-4 Stunden oder über Nacht kühlen
  • Alternativ kannst du die Schokolade für 15-30 min. unter Folie in den Gefrierschrank legen
  • Ergibt 3 x 100 g Schokolade

Zutaten für dunkle Schokolade

  • 100 g Bio Kakaobutter (z.B. von Indigo) schmelzen
  • 100 g Bio Rohkakaopulver (z.B. von Atlantis) von unterrühren
  • Alternativ kannst du anstatt der Kakaobutter und dem Rohkakao auch 200 g Kakaomasse (z.B. von Atlantis) verwenden
  • 60 g Zucker oder Zuckerersatz Im Personal Blender (z.B. von Keimling) zu Puderzucker verarbeiten. Alternativ geht auch Tapiokasirup oder Honig
  • 25 g Nussmus unterrühren (z.B. Mandelmus von Betty Butter)
  • 25 g Kokosmilchpulver (z.B. von Tropicai) unterrühren
  • Optional: 1 TL Vanille Extrakt oder Gewürze
  • Herstellung – wie weiße Schokolade

Tipps:

  • Zutaten sollten je nach Form, immer 310 – 320 g betragen
  • Kinder lieben weiße Schokolade oder helle Schokolade also weniger Kakao. Die Hälfte des Kakaos solltest du durch Carob ersetzen
  • Kokosmilchpulver oder Kakao kann man ersetzen durch max. 30 g. Immer auf die Konsistenz achten, so dass es nicht zu fest wird!
    • Baobab
    • Lucuma
    • Mesquite oder
    • Erdmandelmehl
  • Unbedingt abschmecken, bevor du die Schokolade in die Form gießt.
  • Zucker besser durch Tapiokasirup, Xylit oder Erythrit ersetzen. Ich verwende für meine ketogene Schokolade 50 % Xylit und 50% Erythrit
  • Wenn du Angst hast, dass die Schokolade hängen bleibt, kannst du auch Silikon Formen verwenden.

Das könnte dich auch interessieren...

Weitere spannende Informationen

Bitte nimm‘ dir die Zeit meinen Podcast zu bewerten
►► https://paleo-lounge.de/podcast-bewerten

Mein Podcast über Paleo Ernährung
►► https://paleo-lounge.de/pl

Alle Folgen des „Gesunde Häppchen“ Podcasts auf einen Blick
►► https://paleo-lounge.de/gh

Alle Rabatte und Gutscheine meiner Partner
►► https://paleo-lounge.de/gutscheine

Meine Facebook Gruppe
►►  Paleo Lounge – Evolutionär essen, bewegen und leben