Antinährstoffe und was sie anrichten können (Teil 2)

Ein großer Teil der Bevölkerung isst täglich jede Menge Nahrungsmittel, die voll sind von Phytinsäure und das vermutlich ohne zu wissen, was sie sich damit antut. Kein Wunder, denn auf den Produkten steht selten „Enthält Phytinsäure!“ oder „Kann Spuren von Phytinsäure enthalten“ Denn jedem Bäcker und nahezu allen Lebensmitteltechnikern ist bekannt, dass Phytate, also die Salze der Phytinsäure, in etlichen ihrer Produkte enthalten sind. Aber das sie sich selbst oder ihren Kunden beim unüberlegten Genuss solcher Produkte, nichts Gutes tun, ist den meisten sicherlich nicht wirklich bewusst. Doch wenn selbst die DGE nicht wirklich verstanden hat, wie Stoffwechselprozesse im Körper ablaufen, wie soll es denn der Normalbürger wissen?

Shownotes

Achtung, Phytinsäure versteckt sich in den folgenden Nahrungsmitteln:

  1. Getreidekörner (also auch in Reis und Mais) und allen daraus hergestellten Endprodukten
  2. Hülsenfrüchte (inkl. Erdnüsse und Sojabohnen) und allen daraus hergestellten Endprodukten
  3. Ölsamen z.B. Nüssen und Kernen

Was kannst du tun, um die Belastung zu reduzieren?

  1. Verzicht ist der einfachste Weg, aber meiner Meinung gar nicht notwendig, denn Getreide kann durchaus eine spannende und nährstoffreiche Ergänzung deines Speiseplans sein.
  2. Urgetreide liefert nicht nur spürbar mehr Nährstoffe, vor allem Mineralien, als moderne Getreidesorten, es enthält auch deutlich weniger Antinährstoffe.
  3. Vor allem Getreide und viele Saaten lassen sich hervorragend in einem Sprossenglas keimen. Dadurch werden die meisten Antinährstoffe vollständig abgebaut und viele Nährstoffe überhaupt erst verfügbar
  4. Fermentieren ist ein traditionelles Verfahren bei dem Antinährstoffe fast vollständig abgebaut werden. So z.B. entsteht Sauerteig, Sojasauce, Tempeh oder Tofu
  5. Hülsenfrüchte und Getreide können durch einweichen und anschließendes Kochen vom Phytin befreit werden. Der Anteil sinkt zumindest soweit, dass es kein Problem mehr darstellt. Wie? (getrocknet: 24 Stunden / aus der Dose/Glas 3-4 Stunden, danach abwaschen)
  6. Beim Backen ist eine lange Teigführung sowieso Pflicht, denn nur so entstehen die wundervollen Aromen und gewissen Nährstoffe werden überhaupt erst verfügbar. Ein selbst gemachtes Brot sollte 24 Stunde Ruhe bekommen, um ein wertvolles Nahrungsmittel zu werden.
  7. Nüsse enthalten relativ wenig Phytinsäure, sollten aber nur aus biologischer Landwirtschaft stammen und wenn möglich geschält verzehrt werden. Mandeln z.B. gibt es häufig blanchiert.

Leidest du bereits an einer Autoimmun-Erkrankung, dann empfehle ich dir das Buch von Sarah Ballantyne „Die Paläo Therapie“
►► http://amzn.to/2oZ16l9

Antinährstoffe können deinen Darm krank machen. Mit einem Test von Medivere kannst du die Gesundheit deines Darms und deines Mikrobioms bestimmen lassen
Mit dem Gutscheincode AP34247 erhältst du 5% Nachlass auf jede Bestellung
►► https://paleo-lounge.de/mikrobiom-test

In der Folge 161 mit Paul Seelhorst von Fairment, sprechen wir unter Anderem über die Vorteile der Fermentierung von Lebensmitteln
►► Paul Seelhorst über die gesundheitlichen Vorzüge von wilden Fermenten

Viele spannende Informationen über Ur-Getreide bekommst du in der Folge 156
►► Wie Urgetreide deinen Speiseplan bereichern kann

Das könnte dich auch interessieren...

Weiterführende Links und Informationen

Hier findest du die besten Deals meiner Partner an
►► https://paleo-lounge.de/gutscheine

Schau‘ dir die Seite mit den kostenlosen Kongressen an
►► https://paleo-lounge.de/mitgliederbereich

Meine Empfehlungen aus den unterschiedlichsten Bereichen
►► https://paleo-lounge.de/empfehlungen

Hier lernst du die wichtigsten Grundlagen der Paleo Ernährung
►► https://paleo-lounge.de/grundlagen

Tritt meiner Facebook Gruppe bei und bleibe auf dem Laufenden
►►  Paleo Lounge – Evolutionär essen, bewegen und leben

Hier findest du alle Podcast Episoden auf einen Blick
►► https://paleo-lounge.de/podcast

Hier zeige ich dir, wie du meinen Podcast bewerten kannst
►► https://paleo-lounge.de/podcast-bewerten

Wenn du auch lernen willst, wie man einen erfolgreichen Podcast startet,
dann schau dir das kostenlose Webinar von Tom Kaules an
►► https://paleo-lounge.de/pms

Werde Teil der Paleo Bewegung

Die Paleo Lounge ist dein Podcast für Paleo Ernährung und einen ganzheitlichen Lebenswandel. Ich präsentiere dir regelmäßig spannende Interviewgäste und versorge dich mit den aktuellsten Informationen zum Thema Gesundheit. Also unbedingt reinhören.

Scroll to Top

Gutscheine

von ausgewählten Partnern bis zu

25% Rabatt

Gutscheincode:

paleo-lounge15

15%

Rabatt auf deine Bestellung

Hinweis: Nur für Neukunden

Gutscheincode:

paleo-lounge15

15%

Rabatt auf deine Bestellung

Hinweis: Nur für Neukunden

Gutscheincode:

paleo-lounge15

15%

Rabatt auf deine Bestellung

Hinweis: Nur für Neukunden

Gutscheincode:

paleo-lounge15

15%

Rabatt auf deine Bestellung

Hinweis: Nur für Neukunden

Gutscheincode:

paleo-lounge15

15%

Rabatt auf deine Bestellung

Hinweis: Nur für Neukunden

Gutscheincode:

paleo-lounge15

15%

Rabatt auf deine Bestellung

Hinweis: Nur für Neukunden

Gutscheincode:

paleo-lounge15

15%

Rabatt auf deine Bestellung

Hinweis: Nur für Neukunden

Gutscheincode:

paleo-lounge15

15%

Rabatt auf deine Bestellung

Hinweis: Nur für Neukunden

Gutscheincode:

paleo-lounge15

15%

Rabatt auf deine Bestellung

Hinweis: Nur für Neukunden

Gutscheincode:

paleo-lounge15

15%

Rabatt auf deine Bestellung

Hinweis: Nur für Neukunden