Nahrungsergänzung

Wir leben in einer Zeit, in der unsere Nahrungsmittel nicht mehr die Qualität haben, wie noch vor 30 oder 40 Jahren. Mit anderen Worten: Der Vitamin- und Nährstoffgehalt eines Apfels oder einer Karotte ist deutlich zurück gegangen, was auf Transport, Lagerung und ausgelaugte Böden zurückzuführen ist. Und die fortschreitende industrialisierte Landwirtschaft macht keine Hoffnung auf eine Besserung.

Bei einer normalen, ausgewogenen Ernährung mit Obst, Gemüse, Salat, Fisch und Fleisch, werden wir nicht mehr zwingend mit ausreichend Nährstoffen versorgt. Sehr häufig merkt man das in den späten Wintermonaten (ab Februar), wenn die Vitamin D Speicher der meisten Deutschen aufgebraucht sind und die Grippewelle anrollt.

Hinzu kommen weitere Faktoren, die die Aufnahme von Nährstoffen und Vitaminen zusätzlich erschweren.

Die wichtigsten Faktoren im Überblick

1.) Rauchen
2.) Hormonbasierte Verhütungsmittel (Pille, Diaphragma etc.)
3.) Medikamente wie Betablocker, Cholesterinsenker, Blutdrucksenker usw.)
4.) Antinährstoffe aus Milch, Getreide, Reis, Kartoffeln und Hülsenfrüchten (Lactose, Lektine, Phytate, Gluten, Saponine, etc.)
5.) Künstliche Süßstoffe wie Aspartam, Saccharin und Acesulfam K
6.) Dehydration
7.) Koffein
8.) Alkohol
9.) Zu wenig Fett und Proteine in der Ernährung und
10.) Veganismus

Selbst wenn man all diese Faktoren ausblenden könnte, dann wäre da immer noch das Problem mit der geringen Beliebtheit von Obst, Gemüse, Salat und Fisch.

Wir Deutschen essen gerne Fleisch, auch wenn die Meisten von uns Wurstwaren (Dauerwurst, Mettwürstchen, Wiener Würstchen, Aufschnitt und Kochschinken) mit Fleisch verwechseln.

Allerdings verstecken sich essentielle Nährstoffe, Vitamine und lebenswichtige Mineralstoffe oft in Lebensmitteln, die in den letzten Jahrzehnten weltweit deutlich zurückgegangen sind. Nicht nur in Deutschland sind Fisch, Obst- und Gemüse nicht mehr so häufig auf dem Teller, wie noch vor 30 oder 40 Jahren.

Zu verlockend sind all die leckeren, salzigen und geschmackvollen Speisen, die ganz speziell auf unsere Vorlieben ausgelegt sind und uns möglichst fesseln und abhängig machen. Warum noch auf den Markt gehen und selber kochen, wenn doch alles hübsch verpackt und fast fertig im Regal liegt?

Und natürlich gibt es noch ein paar andere Probleme, die dazu führen, dass wir immer seltener ausreichend versorgt sind, mit den wichtigsten Vitalstoffen und Mineralien. 

Problem Nr. 1: Obst- Gemüse und Fischmuffel

Getreide, Kartoffeln und Wurstwaren stehen bei den meisten Menschen ganz oben auf dem Speiseplan. Bei den anderen genannten Nahrungsmitteln sind wird jedoch deutlich unterversorgt und das, wo vor allem Obst, Gemüse und Salat besonders viele Ballaststoffe und wertvolle Nährstoffe beinhalten.

Die lebensnotwendige Omega-3 Fettsäure kommt vor allem in fetten Seefischen, wie Makrele, Hering und Lachs vor und steht bei den Deutschen maximal 2 x im Monat auf dem Speiseplan.

Dafür mästen wir uns mit den schlechten, weißen Kohlenhydraten aus Brot, Brötchen, Nudeln, Reis und Zucker und wundern uns, warum sie uns dick und krank machen.

Unter dem Strich ist unser Nährstoff- und Vitaminstatus so schlecht wie nie zuvor. Die Anzahl chronisch Kranker oder gar an Autoimmun-krankheiten leidender Menschen, ist in den letzten Jahren in schwindelerregende Höhen gestiegen und die Schulmedizin steht vor einem Rätsel.

Neben der enorm hohen Belastung durch Antinährstoffe und Medikamente, ist die Unterversorgung mit den lebensnotwendigen Vitalstoffen (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und essentielle Fettsäuren) einer der Hauptgründe für das Dilemma.

Problem Nr. 2: Globalisierung

Nicht zu unterschätzen ist auch die Globalisierung der Nahrungsmittelindustrie. Immer weniger Obst und Gemüse wird in Deutschland oder im nahen europäischen Ausland hergestellt. Wenn doch, dann werden nicht selten, enorme Mengen an Düngemitteln und Pestiziden eingesetzt, um den Ertrag zu erhöhen. Das zerstört nicht nur lebenswichtige Nährstoffe, sondern es macht die Lebensmittel auch gesundheitsschädlich.

Hinzu kommt, dass man, um dem vorzeitigen Verderb entgegen zu wirken, fast immer unreife Früchte erntet und diese dann auf eine sehr lange Reise zum Konsumenten schickt. Die Vitamine und Nährstoffe können sich nicht optimal bilden und solche Obst- und Gemüsesorten sind daher auch nicht wirklich vitaminreich.

Problem Nr. 3: Anbaumethoden

Unsere Großeltern kannten zwar schon Supermärkte, dennoch haben sie meist bei lokalen Geschäften und auf Wochenmärkten eingekauft, da sie dort leichter hinkamen und wussten, wo sie das gewünschte Lebensmittel finden. Sie kannten die Bauern der Region und je nach Jahreszeit gab es Äpfel, Birnen, Tomaten, Gurken, Spargel oder Beerenobst. Bananen gab es zu meiner Kindheit eher selten und Mandarinen und Orangen eigentlich nur zu Weihnachten und noch ein paar Wochen danach.

Vor allem aber gab es fast keine Nahrungsmittel aus dem fernen Ausland, denn die europäische Landwirtschaft war noch nicht so aufgeblasen wie heute. Regionale Produkte waren noch wichtig und es brauchte keine Biosiegel um zu wissen, dass der Kopfsalat nicht mit 6 verschiedenen Pestiziden eingesprüht worden war.

In der heutigen Zeit werden Obst-, Gemüse, Kräuter und Salate auf Größe, Aussehen und Geschmack gezüchtet. Der Nährstoffgehalt spielt keine Rolle mehr, solange der Apfel schön saftig und süß schmeckt. Denn dann kommt der Kunde immer und immer wieder. Hinzu kommt, dass beim Anbau immer häufiger auf Monokulturen gesetzt wird, was dazu führt, dass die Böden auslaugen und immer weniger Nährstoffe an die Pflanzen abgeben.

Der Einsatz von Pestiziden hingegen sorgt für eine zusätzliche Belastung der Böden. Diese landen nicht nur im Grundwasser, sondern auch direkt in unserem Obst und Gemüse. Dabei muss dir bewusst sein, dass die meisten Schadstoffe, allen voran die Schwermetalle, in unserem Körper die Aufnahme von Mikronährstoffen hemmen oder gar blockieren. Ein weiterer Grund, warum wir immer weniger Nährstoffe über die Nahrung aufnehmen.

Problem Nr. 4: Transport und Lagerung

Es grenzt schon an ein Wunder, wenn man in einem normalen Supermarkt noch Obst und Gemüse aus der Region findet. Auf den Etiketten wird die Herkunft auch gerne mal etwas kryptisch formuliert oder verschlüsselt, so dass es dem ungeduldigen Konsumenten oft nicht mehr gelingt schnell zu erfassen, woher denn nun seine Tomaten oder Himbeeren stammen.

Ein wenig logisches Denkvermögen würde dem Verbraucher jedoch schon einen klaren Hinweis darauf geben, dass die Tomaten im Dezember sicherlich nicht aus dem Weser Bergland stammen können und eher aus einem südspanischen Gewächshaus kommen oder noch schlimmer aus Asien importiert wurden. Schließlich gehört China mittlerweile zu den größten Lieferanten von Tomatenpüree, das viele bekannte italienische Tomatensaucen Hersteller liebend gerne einsetzen.

Das die Ernte von unreifen Früchten, ein langer Transport, sowie die Lagerung des Obstes nicht mehr viel von den Vitaminen übrig lässt, kann jeder nachvollziehen und dennoch zieren sich die meisten Verbraucher davor, gutes aber auch teures Obst und Gemüse aus dem ökologischen Landbau, regionaler Höfe zu kaufen. Außerdem will man auch nicht auf bestimmte Obst- und Gemüsesorten verzichten, die genau genommen zu dieser Jahreszeit gar nicht verfügbar wären.

Ist der Apfel mal im Supermarkt angekommen, wird er selten sofort verkauft. Meist liegt er noch einige Tage in der Auslage, bis er in einem Einkaufswagen landet. Zuhause nimmt das Vitaminsterben jedoch kein Ende, denn auch dort liegt die Frucht noch weitere 3-4 Tage rum, bis sie letztendlich gegessen wird.

Das die Lagerung eine nahezu unendliche Geschichte ist, zeigt auch die Art und Weise wie Obst, Gemüse und Co. heutzutage aufbewahrt werden. Sie landen meist im Kühlschrank oder im Obstkorb, wo der Verfall weiter geht, denn ganz besonders Vitamin C ist sehr lichtempfindlich was sich besonders deutlich an den bekannten braunen Stellen zeigt.

Dann wundert es auch nicht, dass sporadisch durchgeführte Untersuchungen unter Äpfeln aus deutschen Haushalten ergaben, dass diese nahezu kein Vitamin C mehr enthalten. 

Manches Obst reift nach, anderes wieder nicht. Bei der falschen Lagerung leidet also nicht nur der Vitamingehalt, sondern auch der Geschmack.

Problem Nr. 5: Zubereitung

Es kommt der Tag an dem die Reise ein Ende hat und wir uns ein nährstoffreiches Mahl zubereiten wollen. Zumindest glauben wir das! Was wir jedoch oft vergessen ist, dass die in der Nahrung verbliebenen Nährstoffe nicht unbedingt positiv auf Hitze reagieren.

Was die Mineralstoffe, wie z.B. Magnesium, Kalzium und Eisen im wahrsten Sinne des Wortes, kalt lässt, verursacht bei nahezu allen Vitaminen, weitere, teilweise drastische Verluste. Einer der Gründe, warum Rohkost durchaus sinnvoll ist und regelmäßig konsumiert werden sollte.

Einige Nährstoffe vor Allem die Mineralstoffe, gehen außerdem in das Kochwasser über und damit verloren, wenn du es nicht weiter verwendest, z.B. für Saucen.

Wiederum andere Nährstoffe werden durch eine gewisse Hitzeeinwirkung überhaupt erst verfügbar, z.B. das Beta-Carotin, das ein Vorläufer des Vitamin A ist und in Karotten, Paprika und Kürbissen zu finden ist. Am besten kann der Körper es verwerten wenn wir das Gemüse erhitzen, anschließend pürieren und dann ein wertvolles Öl hinzufügen.

Es ist also durchaus sinnvoll, sich mit pflanzlicher Nahrung, seiner Lagerung und Zubereitung auseinander zu setzen, um die maximale Menge an verfügbaren Nährstoffen aus Ihnen zu ziehen.

Problem Nr. 6: Aufnahmefähigkeit

Aber können wir alle Nährstoffe, die wir so tagtäglich zu uns nehmen, überhaupt aufnehmen? Was kommt überhaupt im Körper an und was wird unter Umständen einfach wieder ausgeschieden?

Hier streiten sich die Wissenschaftler schon seit Jahren und kommen zu keinem eindeutigen Ergebnis. Eines ist jedoch zweifelsfrei erwiesen. Unser Organismus verfügt über ein ausgeklügeltes Transport- und Aufnahmesystem, das dafür sorgt, dass der Stoffwechsel nicht überlastet wird und alle Nährstoffe in einem ausreichenden Maß resorbiert werden.

Zwei der wichtigsten Faktoren sind dabei, die Bioverfügbarkeit sowie die Verdaulichkeit der Nahrung. Von 100 mg Vitamin A kommen selten auch 100 mg im Organismus an, denn häufig sind die vorhanden Nährstoffe an Eiweißmoleküle oder unverdauliche, pflanzliche Faserstoffe wie z.B. Cellulose gebunden.

Mit der richtigen Zubereitung kann man hier zwar die Bioverfügbarkeit erhöhen aber ein Teil wird zwangsläufig verloren gehen und dem Stoffwechsel nicht zur Verfügung stehen.

Für die Aufnahme von Nährstoffen ist in erster Linie der Dünndarm verantwortlich. Und genau hier liegt das Problem, denn immer häufiger leiden Menschen an chronischen Erkrankungen des Verdauungstraktes, was die Aufnahmekapazität durch den Darm nachhaltig reduziert.

Des Weiteren schränkt eine vorhandene Schwermetallbelastung des Körpers, die Kapazität Nährstoffe zu transportieren weiter ein. Und bestimmte Vitamine brauchen die Mithilfe eines Hormons, z.B. B12 (Cobalamin), um vom Darm überhaupt aufgenommen werden zu können.

Wichtig ist auch zu wissen, dass die eingeschränkte Aufnahmefähigkeit von Nährstoffen durch den Darm auch für Nahrungsergänzungsmittel gilt, so dass man auch hier nicht einfach Umengen von Tabletten einwerfen kann, um einem Mangel entgegen zu wirken.

Mikronährstoffe supplementieren

Das Alles führt also dazu, dass wir in der heutigen, modernen und industrialisierten Welt, häufig unterversorgt sind und eine gesunde Ernährung leider nicht mehr ausreicht, um mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt zu sein. Vielen Menschen bleibt daher kaum etwas anderes übrig, als auf Nahrungsergänzungsmittel zurück zu greifen, um die Versorgungslücken zu schließen.

Natürlich kann und darf das kein Ersatz für eine vielseitige und vitalstoffreiche Ernährung sein, dennoch zeigen meine Erfahrungen, dass sich der Gesundheitszustand sowie das Wohlbefinden, nach Beginn einer Mikronährstofftherapie, spürbar verbessert.

Als Foodcoach mit einer Zusatzqualifikation im Bereich der Orthomolekularernährung, berate ich dich gerne bei deinen Fragen rund um Nahrungsergänzung und eine vitaminreiche Ernährung.

Sollte bei dir eine chronische oder Autoimmunerkrankung festgestellt worden sein, konsultiere bitte zunächst einen Arzt bevor du irgendwelche Supplemente einnimmst. Ein entsprechendes Blutbild ist besonders aussagekräftig und hilft dem Arzt und deinem Coach, sich einen umfassenden Überblick zu verschaffen.

Was macht Sinn?

Immer wieder werde ich gefragt, welche Nährstoffe man denn zusätzlich einnehmen sollte. Und die Antwort darauf ist nicht leicht, denn es hängt ganz davon ab, wie gut du mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen versorgt bist.

Bevor du also beginnst wahllos irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel einzuwerfen, solltest du dir daher einen Überblick verschaffen und folgende Werte überprüfen lassen.

Omega 6/3 Verhältnis

Die Firma Norsan gehört zu den wenigen Anbietern, bei der du eine Fettsäureanalyse machen kannst. Im Norsan Onlineshop findest du alle weiteren Details dazu und mit dem Gutscheincode paleolounge15 erhältst du 15% Rabatt auf deine erste Bestellung.

Vitamin D3 Status

Die meisten Menschen in Deutschland leiden unter einem Vitamin D3 Mangel und Wenigsten von Ihnen wissen das. Lykon bietet dir mit dem myVitamin D Bluttest eine kostengünstige und einfache Möglichkeit deinen Vitamin D3 Status zu ermitteln, ohne dass du dafür zum Arzt gehen musst. Und mit dem Gutscheincode PALEO-LOUNGE15 erhältst du 15% Rabatt auf deinen ersten Bluttest.

Natürlich kannst du bei deinen Vitamin- bzw. Nährstoffstatus auch jederzeit von einem Allgemeinmediziner bestimmen lassen. Jedoch erzählen mir meine Hörer immer wieder, dass sich die Ärzte querstellen und die Sinnhaftigkeit eines solchen Tests bezweifeln. Darüber hinaus zahlen die meisten Krankenversicherungen solche Bluttests ohnehin nicht, es sei denn es liegt ein dringender Verdacht seitens des behandelnden Arztes vor.

Du weißt, wie es um deine Gesundheit bestellt ist? Okay, dann kannst du dich mit diesen Informationen im Gepäck, gerne von einem qualifizierten Ernährungsberater beraten lassen. Gerne stehe auch ich dir auf Anfrage für ein Coaching zur Verfügung.

Gezielte Nahrungsergänzung

Schaut man sich die Ernährungsgewohnheiten sowie den Lebenswandel der Deutschen an, so muss man davon ausgehen, dass vor allem Vitamin D3 und Omega-3 unzureichend aufgenommen werden. Dies kann von Fall zu Fall anders aussehen aber mir ist selten jemand unter gekommen, der ausreichen versorgt gewesen ist.

Darüber hinaus gibt es natürlich noch nahezu unendlich viele Nährstoffe, die man ergänzen kann oder aber auch nicht. Ob es einen Bedarf gibt, hängt im Wesentlichen von ein paar Faktoren ab, die du dir anschauen und bewusst machen solltest.

Nährstoffmangel

Wenn bereits ein starker Mangel an lebensnotwendigen Nährstoffen vorliegt, dann äußert sich das meist durch deutliche klinische Symptome, mit teilweise anatomischen Veränderungen.

Bei Sehstörungen, Muskelschwäche, unerwarteten Knochenbrüchen sowie lang anhaltenden Infekten und natürlich bei allen chronischen Erkrankungen, sollte der Nährstoffstatus zeitnah überprüft werden. Ansonsten drohen schwere Folgeerkrankungen und lebensbedrohliche Komplikationen.

Stoffwechselstörungen

Es gibt Situationen im Leben eines Menschen, in denen man mit Müdigkeit, Schwäche und häufigen Infekten zu kämpfen hat. Das dies meist in den Wintermonaten passiert, ist sehr gut erklärbar. Aufgrund einer unzureichend vitalstoffreichen Ernährung, hat der Körper über das Jahr alle seine Speicher entleert.

Nun zeigen sich vereinzelt subklinische Symptome, die auf eine beginnende Unterversorgung und damit einhergehende Zellschwäche hinweisen. Wird dieser Zustand nicht ernst genommen und durch Auffüllen der Speicher behoben, droht ein schwerer Mangel mit deutlichen Einbußen auf die Gesundheit.

Prävention

Ziel einer präventiven Nahrungsergänzung ist die Erhaltung der Vitalität sowie die Verbesserung der Gesundheit. Vor allem mit zunehmendem Alter verändert sich der Stoffwechsel spürbar und die Zellalterung nimmt zu. Die Mitochondrien erbringen nicht mehr die gleiche Leistung wie zuvor und die Nährstoffe werden schlechter resorbiert als bei jüngeren Menschen.

Theoretisch sind die meisten Menschen, die größte Zeit des Jahres ausreichend mit den wichtigsten Nährstoffen versorgt und fühlen sich fit und ausgeglichen. Dennoch zeigt sich bei immer mehr Menschen bereits gegen Ende des Sommers eine zunehmende Infektanfälligkeit und häufiger auftretende Müdigkeit.

Eine vorsorgliche Ergänzung der wichtigsten Nährstoffe (Vitamin D3Omega-3 sowie Magnesium) kann die Vitalität über das ganze Jahr hinaus Aufrecht erhalten.

Metabolic Tuning

Manche Menschen haben einen deutlich erhöhten Nährstoffbedarf und geraten viel schneller in eine Unterversorgung als Andere. Dazu zählen vor Allem:

  • Leistungssportler
  • Sehr gestresste Menschen
  • Chronisch Kranke Menschen

Darüber hinaus gibt es Menschen, die mehr tun wollen als einfach nur gesund zu bleiben. Sie wollen sich optimal mit Nährstoffen versorgen, ihre Speicher stets gefüllt halten, die Zellalterung verlangsamen und das ganze Jahr über volle Leistung bringen.

Das Metabolic Tuning, beschreibt eine Möglichkeit durch spezielle Nahrungsergänzungsmittel (z.B. OPCMSMQ10 und Alpha-Liponsäure) den Stoffwechsel zu optimieren, die Entzündungsneigung zu reduzieren sowie die Energie spürbar zu erhöhen.

Therapeutische Zwecke

Besonders schwer kranke Menschen (z.B. Krebskranke) oder Menschen mit einem massiven Nährstoffmangel können Ihren normalen Bedarf unmöglich aus der Nahrung oder einer normalen Mikronährstoff-Supplementierung decken. Die Krankheit verbraucht große Mengen an Antioxidaniten und essentiellen Fett- und Aminosäuren, so dass die Speicher nur mehr mit extrem hohen Dosen aufgefüllt werden können.

Da der therapeutische Wirkungsbereich je nach Mikronährstoff, sehr nah an dem toxischen Bereich liegen kann, sollte eine orale oder intravenöse Mikronährstofftherapie ausnahmslos unter Aufsicht eines Arztes oder Orthomolekulartherapeuten durchgeführt werden.

Vor Allem die Hochdosistherapie kann einen sehr positiven Einfluss auf die Wirkung von Medikamenten sowie auf den Verlauf der Krankheit haben. Dabei werden die Speicher rasch aufgefüllt und auf einem hohen Niveau gehalten.

Richtige Nahrungsergänzung

In diesem Abschnitt möchte ich dir gerne eine Übersicht der Nahrungsergänzungsmittel zur Verfügung stellen, deren Ergänzung in fast allen Fällen zweckmäßig ist, weil durch alle Bevölkerungsschichten eine Unterversorgung vorliegt.

Die zweite Gruppe enthält einige sehr interessante Vitalstoffe, deren Einnahme in bestimmten Situationen durchaus notwendig ist oder die derart viele gesundheitliche Vorteile mitbringen, dass du dadurch deine Leistungsfähigkeit und dein Wohlbefinden spürbar verbessern kannst.

Im letzten Teil findest du einen Link zu meinem Mikronährstoff-Guide, indem ich Schritt für Schritt alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente aber auch essentielle Fettsäuren und Aminosäuren beschreibe.

Sollten einzelne Nährstoffe noch nicht weiter verlinkt sein, dann habe ich die dazu gehörige Seite noch nicht fertig gestellt und du musst dich noch eine Weile gedulden.

Diese 3 Nährstoffe solltest du ergänzen

Diese 7 Nährstoffe solltest du im Auge behalten

Auf die Qualität kommt es an

Nahrungsergänzungsmittel gibt es wie Sand am Meer und jeder Hersteller behauptet von sich selbst, der Beste zu sein und das beste Produkt im Angebot zu haben.

Leider ist die Wahrheit oft weit davon entfernt und viele Produkte, die du im Supermarkt und der Drogerie kaufen kannst, sind leider nicht besonders wertvoll. Häufig beinhalten sie unnötige Zusatzstoffe und Süßstoffe oder der Nährstoffgehalt ist so niedrig, dass du deutlich mehr davon nehmen musst, als von einem guten Produkt. Nicht selten erhältst du auch Produkte, die keine ausreichend pharmazeutische Qualität aufweisen und in Deutschland nicht einmal zugelassen würden. Teilweise kommen solche Produkte aus China oder anderen asiatischen Ländern.

Ich habe mich lange Zeit am Markt umgesehen und so einige Produkte getestet. Manchmal bin ich dabei geblieben und manchmal habe ich mir ein neues Produkt gesucht. Letztendlich bin ich bei der Firma FormMed Healthcare gelandet.

Das sehr große Angebot an Nahrungsergänzungsmitteln u.a. für spezifische Zwecke wie Osteoporose, Muskelaufbau etc. oder für einzelne Zielgruppen wie Frauen, Männer oder Kinder, vereinfacht eine gezielte Ergänzung zur normalen Ernährung spürbar.

Als Partner der Firma FormMed, kann ich dich beraten und dir einen Zugang zum geschlossenen Partnershop der Firma FormMed geben. Dort findest du alle Nahrungsergänzungsmittel des Herstellers und kannst diese zu sehr guten Preisen erwerben.

FormMed Produkte kommen ohne Zusatzstoffe aus und beinhalten häufig deutlich höhere Dosen als herkömmliche, am Markt erhältliche Präparate.

Wenn du Interesse an den Produkten von FormMed hast, dann klicke bitte unten auf den Knopf und sende mir eine Anfrage mit dem Betreff „Zugang“ an formmed@sascharoehler.com. Du erhältst sofort eine automatische E-Mail mit dem FormMed Bestellcode und hast damit uneingeschränkten Zugriff auf den FormMed Web Shop. Alle weiteren Fragen, sende mir bitte direkt per Mail an: sascha@paleo-lounge.de

Welche Nahrungsergänzungsmittel sind noch zu empfehlen?

Die Anzahl an wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ist schier unendlich und viele davon nehmen wir bei einer gesunden und vielseitigen Ernährung auch in ausreichender Menge auf.

Dennoch gibt es Situationen, die es erforderlich machen bestimmte Nährstoffe zu ergänzen, z.B. im Falle einer chronischen Erkrankung, zur Entgiftung, bei Unterernährung, im Wachstum oder während einer Schwangerschaft.

Damit du auch in solchen Situationen nicht den Überblick verlierst und dich jederzeit über die Wirkungen und Anwendungsbereiche bestimmter Nahrungsergänzungsmittel informieren kannst, habe ich für dich einen kompakten Mikronährstoff Guide erstellt.

Die Revolution in der Nahrungsergänzung

Aufgrund der begrenzten Aufnahmefähigkeit von Vitaminen und Mineralstoffen über den Darm, hat sich in den letzten Jahren eine neue Form der Nahrungsergänzung am Markt etabliert. Die Rede ist von liposomaler Nahrungsergänzung.

Noch gibt es wenige Informationen darüber und die meisten Ernährungswissenschaftler haben schlicht und einfach keine Kenntnisse darüber. Die Vorteile sind jedoch enorm und haben im wahrsten Sinne des Wortes, eine Revolution in der Welt der Nahrungsergänzung ausgelöst.

Während normale Präparate eine Verfügbarkeit von 3 bis max. 60% aufweisen, glänzen die sog. liposomalen Formulierungen mit Werten von bis zu 3.000%. Am Beispiel von liposomalem Vitamin C verdeutlicht, würde eine Dosis von 1.000 mg bis zu 29 mal besser aufgenommen als die gleiche Dosis eines Präparats, dass in Kapselform eingenommen wird.

Da dieses Thema derart interessant ist, werde ich dazu eine eigene Infoseite erstellen und dich umfassend über die Möglichkeiten und Vorteile dieser neuen Form der Nahrungsergänzung informieren.

Derzeit gibt es noch nicht alle Mikronährstoffe in einer liposomalen Form aber die Firma ActiNovo hat das mit Abstand beste Produkt am Markt und eine schon ganz ordentliche Auswahl an Produkten am Start. 

Wenn du noch mehr willst

Ich hoffe, dass dir dieser erste Überblick ein wenig geholfen hat, dich zu orientieren und deine ersten Schritte auf dem Weg zu weniger Gewicht und mehr Gesundheit zu planen. Weitere Informationen rund um das Thema Abnehmen mit der Paleo Ernährung findest du direkt unter dem Text.

Disclaimer / Haftungsausschluss

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.

Werde Teil der Paleo Bewegung

In Kürze öffnet die Paleo Akademie, der exklusive Mitgliederbereich der Paleo Lounge, ihre Türen. Du kannst dich schon Heute unverbindlich auf die Warteliste setzen lassen und ich werde dich informieren, sobald du dich kostenlos registrieren kannst.

Menü schließen