Fasten

5 Mythen übers Fasten

Das Fasten ungeheure gesundheitliche Vorteile hat und man damit sein Gewicht effektiv reduzieren kann, ist mittlerweile vielen Menschen bewusst. Was mich aber immer wieder wundert, ist die Tatsache, dass sich einige Mythen recht hartnäckig halten und das obwohl es dafür keinerlei wissenschaftliche Grundlage gibt. Da werden einfach mal Dinge in den Raum gestellt, die man irgendwo aufgeschnappt hat und Hilfesuchende beginnen daran zu zweifeln, dass Fasten ihnen mit Ihren Problemen helfen könnte. Das an den meisten Behauptungen aber nichts dran ist, stellt man recht schnell fest, wenn man ganz genau hinsieht.

Fasten, die ultimative Waffe gegen Übergewicht

Übergewicht und Adipositas sind leider keine Ausnahmeerscheinung mehr und Diäten scheinen einfach nicht zu helfen, denn schließlich werden wir nicht schlanker. Die Diabetesraten nehmen zu und die Politik ist ratlos. Dabei ist die Lösung doch so einfach und so naheliegend und schon seit Jahrtausenden bekannt. Wenn du Abnehmen willst und zwar dauerhaft und ohne Jojo, dann hör‘ doch auf zu essen! Regelmäßiges Fasten ist die ultimative Waffe gegen nervige Pölsterchen und sehr leicht umzusetzen, versprochen!

Wahre Krieger essen seltener und lieber abends

Heute muss ich mal wieder eine Episode machen, die sich mit dem Thema Mahlzeitenfrequenz bzw. dem periodischen Fasten beschäftigt. Der Grund dafür ist schnell erklärt, denn seit ein paar Wochen habe ich meine Ernährung erneut angepasst. Schließlich ist es meine Berufung, Ernährung nicht nur zu vermitteln, sondern auch selbst auszuprobieren und dir meine Erfahrungen mit zu teilen. Und deswegen möchte ich dir in dieser Folge noch einmal das Konzept des intermittierenden Fastens erläutern und dabei ganz gezielt auf die Unterschiede zwischen den einzelnen Varianten eingehen.

Wie dir intermittierendes Fasten hilft, dein Gewicht zu reduzieren

Nun da Ostern vorbei ist, wüsste ich natürlich echt gerne, wie es dir ergangen ist. Hast du dich an meine Tipps gehalten? Konntest du dein Gewicht halten? Ich möchte dir auch noch mal etwas mit auf den Weg geben. Konzentriere dich immer auf deine Hosengröße und nicht auf dein Gewicht! Daher möchte ich dir in der heutigen Episode das Konzept des intermittierenden Fastens vorstellen und dich motivieren es auszuprobieren. Ich ernähre mich fast ausschließlich danach und frühstücke nur noch am Wochenende. Heute erfährst du, warum das ein so effektives Mittel zur Gewichtsabnahme ist.

15 Dinge die du beim Fasten umbedingt vermeiden solltest

Hast du schon einmal gefastet? Als ich vor einigen Jahren das erste Mal komplett auf Nahrung verzichtet habe, wurde mir bewusst, wie hart eine solche Fastenperiode sein kann. Ich habe daraus ein paar Dinge gelernt, die ich dir heute mitgeben will. Hältst du dich daran, dann kann Fasten zu einem positiven Erlebnis werden, dass du immer wieder gerne wiederholst.

10 Gründe warum du regelmäßig fasten solltest

Vor einiger Zeit habe ich mir wieder mal das Jenke Experiment auf RTL angeschaut, vor Allem weil Jenke von Wilmsdorff ein echt krasser Typ ist und ich das Thema Essstörungen hochinteressant finde. Es ist schon erschreckend wie viele Menschen allein im deutschsprachigen Raum an Essstörungen leiden. Jenke will sich jedenfalls selbst einen Eindruck davon und die Erfahrung machen, wie es sich anfühlt 4 Wochen ohne Essen bzw. ohne feste Nahrung zu leben. Das Ganze wird natürlich ärztlich kontrolliert und zusätzlich von einem Psychologen überwacht. Man will ja schließlich frühzeitig erkennen, wenn Jenke zu viel Spaß am Abnehmen empfindet und dadurch evtl. in eine Art Magersucht verfällt. Mir persönlich waren viele Aussagen zu dieser, zugegebener Maßen, langen Fastenphase, doch sehr klischeehaft.

Scroll to Top